Leistungen Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD)

Der Begriff „Allgemeiner Sozialer Dienst“ (ASD) umfasst eine Vielzahl von Aufgaben im Fachbereich Familie und Jugend, Schule und Sport. Angefangen bei der Beratung in schwierigen familiären Lebenssituationen über die Unterstützung in Familien- und Jugendgerichtsangelegenheiten bis hin zur Hilfe zur Erziehung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG, SGB VIII). 

Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit, so die zentrale Grundaussage des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG). Diese Aufgabe obliegt den Eltern. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Familie und Jugend, Schule und Sport wollen helfen, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Jedes Kind und jeder Jugendliche kann sich an den Allgemeinen Sozialen Dienst wenden und um Hilfe bitten. Eine Beratung ohne Nennung des Namens ist möglich.

Wir sind insbesondere Ansprechpartner für

  • Kinder
  • Jugendliche
  • Junge Volljährige
  • Eltern oder andere Personensorgeberechtigte
  • Familien

Wir bieten Information, Beratung und Vermittlung von Hilfen

  • entsprechend den gesetzlichen Grundlagen
  • im Zusammenwirken mit anderen Diensten und Institutionen
  • zeitnah, in geschütztem Rahmen und vertraulich
  • bedarfsorientiert und partnerschaftlich – wir nehmen Ihre Anliegen oder Bedürfnisse ernst und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Lösungsideen
  • bürgernah – wir arbeiten nach vorheriger Terminabsprache und kommen auch zu Ihnen nach Hause

Unsere Leistungen und Angebote im Überblick:

  • Beratung in allgemeinen Fragen der Erziehung
  • Partnerschafts- und Konfliktberatung
  • Beratung in Fragen von Trennung und Scheidung

Wir bieten Hilfe und Beratung in allgemeinen Fragen der Erziehung und Entwicklung junger Menschen. Wir informieren und beraten z. B. in Fragen von Schule, Ausbildung, Taschengeld und Freizeit. In Partnerschaftskonflikten sowie in Trennungs- und Scheidungssituationen bieten wir unsere Unterstützung an und versuchen, Besuchs- und Umgangsregelungen sowie Konzepte zur Wahrnehmung der elterlichen Sorge nach Trennung und Scheidung zu vermitteln.

Wir gewähren Hilfe für junge Menschen und ihre Familien in ambulanten, teilstationären und stationären Maßnahmen u. a. durch:

Wir schützen Kinder und Jugendliche in existentiellen Notlagen oder bei akuten Gefährdungen. Es lässt sich manchmal nicht verhindern, in Elternrechte einzugreifen, um ein Kind oder einen Jugendlichen zu schützen. 

Hilfen für junge Volljährige:

Die Hilfen für junge Menschen im Hinblick auf eine Persönlichkeitsentwicklung und auf eine eigenverantwortliche Lebensführung können über das 18. Lebensjahr (Volljährigkeit) hinaus gewährt werden. Die Hilfemöglichkeiten für junge Volljährige reichen von Beratung über Betreuung bis hin zu betreuten Wohnformen. Die Hilfegewährung endet mit Vollendung des 21. Lebensjahres, kann aber auch begrenzt darüber hinaus fortgesetzt werden.

Mitwirkung in Verfahren vor dem Familien- und Vormundschaftsgericht:

Wir unterstützen das Vormundschafts- und Familiengericht bei Maßnahmen, die Kinder und Jugendliche betreffen. Der Fachbereich Familie und Jugend, Schule und Sport erarbeitet Stellungnahmen und unterrichtet das Gericht über angebotene und erbrachte Leistungen, sowie über erzieherische und soziale Aspekte. Ferner unterrichten wir das Gericht über Vereinbarungen und Konzepte, die unter unserer Vermittlung mit den Beteiligten erarbeitet worden sind.

Ihre Ansprechpartner im Allgemeinen Sozialen Dienst:

Herr Miegel, Leitung der Sozialen Dienste
Rathaus, Dr.-Conrads-Str. 1
Zi.Nr. 2.26, Tel. 02364 / 933 245 
klaus-juergen.miegel@haltern.de 
 
 
 
Frau Dammann, Bezirk 1
Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege, Rochfordstr. 1 
Zi.Nr. 2.02, Tel. 02364 / 933 258
susanne.dammann@haltern.de
 
 
 
Frau Laukamp, Bezirk 6
Rathaus, Dr.-Conrads-Str. 1
Zi.Nr. 2.06, Tel. 02364 / 933 348
lisa-marie.lambernd@haltern.de
 
 
 
Frau Scheda-Riemann, Bezirk 2
Rathaus, Dr.-Conrads-Str. 1
Zi.Nr. 2.07, Tel. 02364 / 933 256 
ute.scheda-riemann@haltern.de
 
 
 
Herr Scheipers, Bezirk 4
Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege, Rochfordstr. 1 
Zi.Nr. 2.01, Tel. 02364 / 933 249 
patrick.scheipers@haltern.de
 
 
 
Herr Waschkowitz, Bezirk 3
Rathaus, Dr.-Conrads-Str. 1
Zi.Nr. 2.09, Tel. 02364 / 933 183 
boris.waschkowitz@haltern.de
 
 
 
Bezirk 5 N.N.  (wird zzt. von den Bezirken 1- 4 und 6 übernommen)
 
 
 
Herr Kürten 
Ansprechpartner bei Anliegen zur "Eingliederungshilfe für seelisch behinderte
Kinder und und Jugendliche (§35a SGB VIII)"
Rathaus, Dr. Conrads-Str. 1
Zi.Nr. 2.08, Tel. 02364 / 933 257
martin.kuerten@haltern.de
 

 

Herr Wilkens
-Familienrechtsangelegenheiten im Bezirk 6
-Meldungen Früherkennungsuntersuchungen (U-Teilnahme DatVO) im Bezirk 6
Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege, Rochfordstr. 1
Zi.Nr. 2.12   Tel. 02364 / 933 244
 
 
 
Herr Eltrup
Anteilige Beratung und Mitwirkung im Bezirk 6 (ASD und § 35a SGB VIII)
-Verwaltungsgebäude Muttergottesstiege, Rochfordstr. 1
Zi.Nr. 2.14   Tel. 02364 / 933 255  

 

 

Ein Bereitschaftsinnendienst ist eingerichtet: Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter ist während der Öffnungszeiten der Verwaltung unter der TelefonNr. 02364/933252 immer erreichbar.  

 

Außerhalb der Öffnungszeiten der Verwaltung bekommen Sie Hilfe über die Polizei (110), die Sie in dringenden Fällen an einen Fachdienst vermittelt.

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Unterlagen

nach Absprache

Voraussetzungen

Persönliche Vorsprache mit Terminabsprache notwendig

Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
"Ruscher hat Vorfahrt" - Kabarett mit Barbara Ruscher
Foto vom Plakat - Foto Stadtagentur

17.01.2019, 20 Uhr
TRIGON, Weseler Straße

zur Veranstaltung
Nikolausmarkt mit Schlittschuhbahn, Künstlermarkt und Adventcafé
Foto Stadtagentur Haltern am See - Nikolausmarkt

Freitag, 30.11. - Sonntag, 16.12.2018
Montags - freitags 15 - 19 Uhr,
Samstags und sonntags 11 - 19 Uhr
Imbiss- und Getränkestände jeweils bis 21 Uhr

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam