Leistungen Grundbesitzabgaben

Unter der Bezeichnung Grundbesitzabgaben werden z. B. die Grundsteuern, Abfallbeseitigungsgebühren, Entwässerungsgebühren und Straßenreinigungsgebühren geführt.

Die Erhebung der Steuern und Gebühren erfolgt nach den Vorschriften des Grundsteuergesetzes und den jeweiligen Gebührensatzungen.

Die Grundbesitzabgaben sind regelmäßig quartalsweise zahlbar, und zwar zum 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November eines Jahres.

Wenn Sie die Zahlungen nur einmal jährlich (zum 01.07.) leisten wollen, können Sie einen Antrag auf jährliche Zahlung der Grundbesitzabgaben stellen (s. unten).

Ab dem 01.01.2016 ist es auch möglich, die Grundbesitzabgaben monatlich zu zahlen. Voraussetzung ist, dass die monatliche Rate mindestens 50,00 € beträgt. Der Betrag wird dann jeweils zum 15. des Monats abgebucht (Einzugsermächtigung ist Voraussetzung), wobei die Januar und Februarrate zusammen am 15.02. eingezogen wird.
Eine Umstellung auf Monatszahler (Antrag s.u.) während des laufenden Jahres ist nicht möglich, der Antrag gilt jeweils ab dem Folgejahr.

Anstatt der Übersendung der Grundbesitzabgabenbescheide per Post können Sie jetzt auch Onlinebescheide erhalten.

Bei einem Eigentumswechsel ist folgendes zu beachten:

Steuerpflichtig für das laufende Kalenderjahr ist derjenige, dem der Steuergegenstand bei der Feststellung des Einheitswertes zugerechnet ist.

Soll der neue Eigentümer bereits die Zahlungen im laufenden Jahr übernehmen, ist dies hier unter Vorlage der von beiden Eigentümern (Alt- / Neueigentümer) unterzeichneten Vereinbarung über die Zahlung von Grundbesitzabgaben bei Eigentümerwechsel zu beantragen (Formular s. unten).

Der Antrag auf Umschreibung sollte zeitnah erfolgen. Rückwirkende Umschreibungen werden nicht durchgeführt (z. B. wenn im Oktober beantragt wird, das Grundstück ab April umzuschreiben).

Die Vorlage der Grundbuchänderung oder des Kaufvertrages reicht aufgrund der geänderten gesetzlichen Bestimmungen nicht aus.

 

Seit 2013 werden auch die Gebühren für den Unterhaltungsaufwand für fließende Gewässer über den Grundbesitzabgabenbescheid abgerechnet. Die aktuellen Gebühren können Sie den Satzungen entnehmen oder Sie finden die Gebührenhöhen und nähere Informationen im Fachbereich Abfallwirtschaft, Leistungen, Gewässerunterhaltung.

 

 

Bei Fragen zur Gebührenveranlagung wenden Sie sich bitte an den Fachbereich 20 Finanzen. Die Zuständigkeit orientiert sich an den Anfangsbuchstaben Ihres Nachnamens:

  •  02364 / 933-145 Frau Tuttmann
  •  02364 / 933-144 Frau Mühlenbrock
  • 02364 / 933-143 Frau Benning

Sie finden die Sachbearbeiter im Verwaltungsgebäude Rochfordstraße 1 im 2. OG Zimmer 2.26 - 2.28.

Bei Fragen zur Abfallbeseitigung (Abfallberatung) und Zuteilung / Tausch von Abfallgefäßen wenden Sie sich bitte an den Fachbereich 81 Wirtschaftsbetriebe Abteilung Abfallwirtschaft:

  • 02364 / 933-331 Frau Hübner
  • 02364 / 933-332 Herr Ricker

Sie finden die Sachbearbeiter im Verwaltungsgebäude Rochfordstraße 1 im 1. OG Zimmer 1.62.

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
KULTURBOITEL: "Zink extrem positiv"
Foto von Anka Zink

Kabarett mit Anka Zink
Donnerstag, 19.04.2018
20:00 Uhr
TRIGON, Weseler Str.

zur Veranstaltung
Camping-, Caravan- und Automobilausstellung
Plakatausschnitt Foto Stadtagentur Haltern am See

05.+06. Mai 2018 
11 - 18 Uhr 
Kardinal-Graf-von-Galen-Park

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam