Alles Un-Kraut? Oder was? in Bürgerservice | Stadt Haltern am See

Angebot Alles Un-Kraut? Oder was?

Geführte Kräuterwanderung für alle SinneWildkräuter - Foto Carola de Marco

Bei einem gemütlichen Gang durch das Habitat Kunterbunt des NABU Haltern entdecken wir zahlreiche Wildpflanzen, zu Unrecht als Unkräuter verunglimpft. Es geht dabei um Kräuter, um Sträucher oder Bäume, die an jedem Wegesrand zu finden sind. Vieles kann man essen, manches nützte dem Menschen seit Urzeiten im täglichen Leben oder war als heilsam bekannt.

An vielen Stellen stellt die Kräuterpädagogin anschaulich und kurzweilig einige Pflanzen vor.
Sie beweist, dass viele unserer Un-Kräuter in Wahrheit köstliche Wildkräuter sind. Dabei würzt sie den Pflanzenbesuch mit Spielen, Anekdoten und Geschichten. Und natürlich zeigt sie auf, dass es neben den essbaren auch giftige Pflanzen gibt.

Lernen Sie, die essbaren von den giftigen Kräutern zu unterscheiden, indem Sie Auge, Hand und Nase einsetzen.

Dann steht dem gemeinsamen Verzehr einer Kräuterbutter mit selbst gesammelten Wildkräutern nichts mehr im Wege. 


Leistungen:

1 x Kräuterwanderung mit Verkostung von Wildkräuterbutter
Termine: April-Juni und September-Oktober
Teilnehmer*innen: 10 – 20 Personen
Preis pro Person: 15,00 €

Extra: Zubereitung von „Steine-Suppe“, eine Kräutersuppe am Lagerfeuer gekocht (10,00 €/Person)
Buchungs-Nr. 2.71 

 

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung