Leistungen Veranstaltungen für Erwachsene

 

2019

 

 

07. Dezember 2019

ab 9.00 Uhr

Kauf- im-Kilo-Flohmarkt

 

Programm

ab 9.00 Uhr 

Kauf-im-Kilo-Aktion

gebrauchte Bücher für 1 EUR he Kilo kaufen. Zugunsten des Fördervereins der Stadtbücherei

ab 9.30 Uhr Waffelverkauf vom Förderverein des Familienzentrums Conzeallee
10.00 Uhr  Buchkunst-Workshop "Bücher im 3D-Effekt falten", Kosten: 10 EUR. Anmeldung in der Bücherei unter Tel.: 933 216 oder per Mail. stadtbuecherei@haltern.de möglich.
10.30 Uhr

Auftritt "Die Conzelerchen" - Kinder des Familienzentrums Conzeallee singen weihnachtlcihe Lieder

11.00 Uhr Kinderbuchpremiere -Lesung "Brunooo! - eine diebische Dackelgeschichte", für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen
11.30 Uhr Übergabe der Freiexemplare an die 10 Testleser*innen mit anschließender Signierstunde der Halterner Autorin Sandra Rodenkirchen und der Illustratorin Stefanie Messing
14.30 Uhr Kinderbuchpremiere -Lesung "Brunooo! - eine diebische Dackelgeschichte", für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen, mit anschließender Signierstunde der Halterner Autorin Sandra Rodenkirchen und der Illustratorin Stefanie Messing

 

 

 

 

17. Dezember 2019

19.30 Uhr

„Es weihnachtet sehr!“ - eine Weihnachtslesung (AUSVERKAUFT)

Nach einer 3-jährigen schöpferischen Pause  melden, Manuela und Michael Ritterbach aus dem bekannten „Leseteam“, sich wieder zurück.

Im Duett werden sie ihrem treuen Publikum in bekannter und bewährter Weise wieder eine bunte Mischung von heiteren und besinnlichen Geschichten auf den literarischen Gabenteller legen, verfeinert mit Gedichten und musikalischen Klängen, und natürlich einem gemeinsamen Abschlusslied.

Lassen Sie sich an diesem Abend in weihnachtlichem Ambiente auf die schönste Zeit des Jahres einstimmen!

Die Kartenausgabe beginnt am 12. November 2019 in der Stadtbücherei.

Der Eintritt ist kostenlos; Spenden für den Verein der Freunde der Stadtbücherei Haltern am See e.V. sind erwünscht.

Wir bitten um Verständnis, dass eine Vorreservierung von Karten leider nicht möglich ist!

 

 

 

 

 

2020

16. Januar 2020,

Beginn: 19.30 Uhr

Lesung mit Tamina Kallert "Mit kleinem Gepäck" (AUSVERKAUFT)

Schon die Band Silbermond hat gesungen „Eines Tages fällt dir auf, dass du 99 Prozent nicht brauchst, Du nimmst all den Ballast und schmeißt ihn weg. Denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck“. In dem Buch „mit kleinem Gepäck“ von Tamina Kallert geht es darum Ballast abzuwerfen und durch das Reisen eine andere Sicht auf das Leben zu finden. Die Leserinnen und Leser erfahren Skurriles und Persönliches, manchmal Trauriges, vor allem aber viel Reiselustiges – in diesem Buch erzählt Tamina Kallert von den Dingen, die in ihren Filmberichten so nicht zu sehen sind. Für ihre Sendung „Wunderschön“ hat die erfolgreiche Reisejournalistin über 70 Länder und Regionen bereist. Sie wandert, fährt Rad, Auto, Zug, klettert auf Vulkane, reitet auf Kamelen, sie besucht abgelegene Dörfer, einsame Inseln und pulsierende Städte. Reisen ist ihre Leidenschaft, und sie liebt es, in Welten einzutauchen, die sie noch nicht kennt.

Die Autorin

Tamina Kallert besuchte in Freiburg die Waldorfschule. Nach dem Abitur studierte sie Anglistik und Geschichte in Freiburg und Köln. Nach Auslandsaufenthalten in den USA, der Ukraine und Indien absolvierte sie 1995 ein Praktikum beim WDR. Als Reporterin arbeitete sie für das WDR-Jugendmagazin Lollo Rosso. Sie präsentierte die Life-Style Sendung Gimmi Feif, das ARD-Sommerprogramm Mallorca Life und das WDR-Magazin Boulevard Europa. Im Herbst 1999 wechselte sie zu ProSieben und arbeitete als Redakteurin und Reporterin für die Sendung Die Reporter. Von 2000 bis 2003 moderierte sie das Reisemagazin Abenteuer & Reisen TV für DSF. Seit Januar 2004 moderiert Kallert das 90-minütige WDR-Reisemagazin Wunderschön.

Eine Veranstaltung der Stadtbücherei und den Freunden der Stadtbücherei e.V..

Ort: Erlöserkirche, Hennewiger Weg 2

Eintritt: 15 €

 

 

 

07. Februar 2020,

Beginn: 19.30 Uhr

Comedy-Lesung mit Sabine Bode "Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr"

Tollkühner Trocken-Humor und Plaudereien für Postjugendliche: Nach ihrem Erfolg „Kinder sind ein Geschenk*… aber ein Wellness-Gutschein hätt’s auch getan“ springt die Bochumer Komikerin nun ebenso krachend in den Mittelalter-Kosmos zwischen Silberhaar und Frauengold.

Warum schreibt die Werbung Frauen vor, dass die einzigen Freuden des Endvierziger-Daseins „Lachen, niesen, in die Buxe strullern“ heißen? Wieso ist New Wave auf einmal Old School, weshalb führt man plötzlich Gespräche über „gutes Olivenöl“, warum überkommen einen manchmal beim Friseur Mordgelüste und überhaupt

… kann man den Rest des Lebens eigentlich auch eintuppern?

Fragen über Fragen, denen die ehemalige Gag-Autorin von Harald Schmidt, Anke Engelke, Hape Kerkeling und Atze Schröder in ihrem neuen Bühnenprogramm mit ihrem typischen Trocken-Humor aus dem Pott nachspürt. Nachdem die Ruhrgebietsradaufrau erfolgreich mit ihrem Buch und dem Programm „Kinder sind ein Geschenk*… aber ein Wellness-Gutschein hätt’s auch getan!“ unterwegs war, widmet sie sich jetzt allen, die sich schon sehr, sehr lange sehr jung fühlen und sich immer öfter fragen: „Ist das noch Vorglühen oder schon die Party?“

Ein Turbo-„Ich verstehe das alles nicht mehr“-Themenmix von Backwarenbenennungs-Terror bis hin zu patriarchalischen Putz-Routinen auf YouTube - für Frauen, die mitten im Leben stehen, sich aber eigentlich lieber setzen wollen. Und für Männer, die verstehen wollen, wie das Mittelalter-Weib zwischen Sturm(-frisur) und (Harn-) Drang so tickt. Kurz, für alle, die befinden, dass das Älterwerden auch Vorteile hat, allen voran:  Man muss sich jetzt nicht mehr betrinken, um zu vergessen.

Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbücherei und der Buchhandlung Kortenkamp.

Ort: Stadtbücherei Haltern am See, Lavesumer Str. 1g

Eintritt: 8 Euro (VVK ab November 2019)

 

 

 

17. März 2020,

Beginn: 19.30 Uhr

Lesung Ines Geipel "Umkämpfte Zone"

Woher kommt die große Wut im Osten?
Fremdenfeindlichkeit und Hass auf "den Staat": Verlieren wir den Osten Deutschlands?
Das Buch sucht Antworten auf das Warum der Radikalisierung, ohne die aktuell bestimmende Opfererzählung nach 1989 zu bedienen. Es erzählt von den Schweigegeboten nach dem Ende der NS-Zeit, der Geschichtsklitterung der DDR und den politischen Umschreibungen nach der deutschen Einheit. Verdrängung und Verleugnung prägen die Gesellschaft bis ins Private hinein, wie die Autorin mit der eigenen Familiengeschichte eindrucksvoll erzählt.

Seit 2015 haben sich die politischen Koordinaten unseres Landes stark verändert - insbesondere im Osten Deutschlands. Was hat die breite Zustimmung zu Pegida, AfD und rechtsextremem Gedankengut möglich gemacht? Ines Geipel folgt den politischen Mythenbildungen des neu gegründeten DDR-Staates, seinen Schweigegeboten, Lügen und seinem Angstsystem, das alles ideologisch Unpassende harsch attackierte. Seriöse Vergangenheitsbewältigung konnte unter diesen Umständen nicht stattfinden. Vielmehr wurde eine gezielte Vergessenspolitik wirksam, die sich auch in den Familien spiegelte - paradigmatisch sichtbar in der Familiengeschichte der Autorin. Gemeinsam mit ihrem Bruder, den sie in seinen letzten Lebenswochen begleitete, steigt Ines Geipel in die »Krypta der Familie« hinab.
Verdrängtes und Verleugnetes in der Familie korrespondiert mit dem kollektiven Gedächtnisverlust. Die Spuren führen zu unserer nationalen Krise in Deutschland.
 
Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbücherei Haltern am See, den Freunden der Stadtbücherei und der VHS.

Ort: Römermuseum, Weseler Str. 100

Eintritt: 5 Euro (kein VVK, nur Abendkasse)

 

 

 

30. März 2020,

Beginn: 19.30 Uhr

Lesung mit Muriel Baumeister "Hinfallen ist keine Schande, nur Liegenbleiben"

Mit 22 Jahren ist Muriel Baumeister nicht nur junge Mutter und glücklich verliebt, sondern hält bereits die goldene Kamera in ihren Händen. Viele Jahre lang ist sie aus dem deutschen Fernsehen nicht wegzudenken, arbeitet mit Schauspielgrößen wie Jan Josef Liefers und ihrem Mentor Götz George zusammen.
Doch das Leben auf der Überholspur fordert seinen Preis. Muriel wird Alkoholikerin, und die Presse zerreißt sie dafür in der Luft. Der Alkohol war ihr ein böser Freund, dem sie schließlich mit großem Mut und einer ordentlichen Portion Humor den Kampf ansagt. Muriel rappelt sich auf, wird trocken und lernt während des Entzugs viel über sich selbst.
Muriel Baumeisters ehrliche Geschichten gehen unter die Haut. Sie steht zu ihren Fehlern und lacht dem Leben ins Gesicht. Das längst überfällige Mutmach-Buch einer außergewöhnlichen Frau.

Ort: Stadtbücherei Haltern am See, Lavesumer Str. 1g

Eintritt: 12 Euro, VVK ab 03.12.2019

 

 

 

02. April 2020,

Beginn: 19.30 Uhr

Lesung Shabnam & Wolfgang Arzt "Umarmen und loslassen"

Auf bislang über 40 Veranstaltungen präsentierte das Ehepaar Shabnam und Wolfgang Arzt ihre Geschichte über das Leben mit ihrer todkranken Tochter: In Cafés, Schulen, Kinderhospizen, Kliniken und einer Universität vermittelten sie mit »Umarmen und loslassen« ihren Glauben an das Leben, Dankbarkeit, Glück und den besonderen Umgang mit einer lebensverändernden Diagnose für das ungeborene Kind. Auch in den Medien, wie bei ZDF Volle Kanne und dem SAT 1 Frühstücksfernsehen oder mit einem ganzseitigen Gastbeitrag in DIE ZEIT (Christ&Welt), trug das Autorenpaar diese positive Lebensperspektive in die Öffentlichkeit.
Denn 2001 stellte eine pränatale Routineuntersuchung ihre Welt auf den Kopf: Shabnam und Wolfgang Arzt erfahren im achten Schwangerschaftsmonat, dass ihr Mädchen höchstwahrscheinlich Trisomie 18, das Edwards-Syndrom, hat. Eine solche Diagnose bedeutet: nicht lebensfähig. Ein Schock, doch die werdenden Eltern glauben an ihr Kind. Letztendlich schenkt ihnen diese Entscheidung 13 glückliche Jahre mit ihrer
Tochter Jaël.

Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbücherei und dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Südliches Münsterland.

Ort: Stadtbücherei Haltern am See, Lavesumer Str. 1g
 
Eintritt nur mit kostenloser Eintrittskarte. Erhältlich ab Januar 2020 in der Bücherei.

 

 

 

Regelmässige Veranstaltungen

 

 

 

Literaturtreff


In jeder geraden Kalender Woche treffen sich Literaturinteressierte um 10.30 Uhr im Kaminzimmer der Stadtbücherei.

Ansprechpartner: Dagmar Höhner.

 

 

 

Digitaler Stammtisch für Senioren
nächstes Thema: noch nicht bekannt

„Wir möchten den Senioren die Welt der digitalen Medien näher bringen, damit sie diese für die persönliche Lebensgestaltung nutzen können. Dazu gehört Videotelefonie mit den Enkelkindern, Fahrkarten der Deutschen Bahn günstig online kaufen, Reisen bequem von zu Hause buchen und online einkaufen“, beschreibt Otto K. Rohde, SBR-Vorsitzender und Digital-Kompass Koordinator, die Zielsetzung der neuen Initiative.

In den Räumen der Stadtbücherei und der Volkshochschule findet man künftig einen der ersten Digital-Kompass Standorte für ältere Menschen, die sich vor Ort zu allen Fragen rund um die Themen Internet, IT-Sicherheit und digitalen Diensten beraten lassen möchten.

Veranstaltungsort: Stadtbücherei, Kaminzimmer

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei:


Otto K. Rohde
Vorsitzender des Seniorenbeirats und Koordinator Digital-Kompass vor Ort
Telefon: 02364 94 93 56
E-Mail: otto.rohde@seniorenbeirat-haltern.de
Internet: www.seniorenbeirat-haltern.de
Dr.-Conrads-Str. 1 (Rathaus), 45721 Haltern am See

Der Digital-Kompass ist ein gemeinsames Projekt der Bundesarbeits­gemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V. sowie der Verbraucher Initiative und wird durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gefördert. Weitere Informationen finden Sie unter www.digital-kompass.de.

 

 

 

Geneologen-Stammtisch

Wir sind eine Gruppe von ca. 20 Personen, die Ahnenforschung über ihre eigenen Familien nicht nur in Haltern am See, sondern in allen Regionen Deutschlands und im Ausland betreiben.

Einmal monatlich treffen wir uns zum Stammtisch im Kaminzimmer der Stadtbücherei Haltern am See. An diesen Treffen nehmen im Durchschnitt 10 – 12 Personen (aus Haltern und der Region) teil. Jeder erzählt von seinen Erfahrungen und Ergebnissen. Somit werden auch viele gute Tipps weitergegeben. Wir sprechen auch über die neuesten Gesetze, über Begebenheiten und Termine und tauschen Infomaterial aus. Viele neue Anregungen konnten wir gewinnen. Neulingen bietet die Gruppe ihre Hilfe an. Etwa zwei Mal im Jahr nehmen wir an einer Führung in einem Archiv (Stadt-, Staats- oder Bistumsarchiv) teil. Jeder, der Familienforschung betreibt, ist herzlich willkommen. 

Treffen: letzter Dienstag im Monat, Beginn: 15.00 Uhr

Leitung und Kontakt: Marianne Stenner (Email: marianne@stenner-haltern-am-see.de)

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
"Wir tun es wieder!" - Drittes Neujahrsschwimmen Haltern im See
Ausschnitt aus dem Plakat zum Neujahrsschwimmen - Foto Stadtwerke
01. Januar 2020
14:00 Uhr im Seebad
Anmeldungen ab 12:30 Uhr

zur Veranstaltung
KULTURBOITEL: "Schwamm drüber 2019 - der besondere Jahresrückblick“
Bild von Anny Hartmann

Kabarett mit Anny Hartmann
- KIEP-Gewinnerin 2016 - 
Donnerstag, 16. Januar 2020
20:00 Uhr
TRIGON, Weseler Straße

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam