Leistungen Lärmaktionsplanung der Stadt Haltern am See

LAP_HaS_web

Lärmaktionsplan Stadt Haltern am See, Stufe II

Gemäß der Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (Umgebungslärmrichtlinie) und des § 47d des Bundes-Immissionsschutzgesetzes sind die Gemeinden verpflichtet, für sämtliche Hauptverkehrsstraßen (über 3.000.000 Kfz/Jahr in der Stufe II) und Haupteisenbahnstrecken (über 30.000 Züge/Jahr in der Stufe II) sogenannte Lärmaktionspläne aufzustellen. Die betroffenen Hauptverkehrsstraßen und ‑straßenabschnitte in Haltern am See sind: 

 

  • A 43 – innerhalb des Stadtgebiets
  • B 58 – von westlicher Stadtgrenze bis Recklinghäuser Damm (L 551)
  • L 551 – Recklinghäuser Straße (von Hullener Damm bis Bossendorfer Damm (L 612), Münsterstraße 
    (von Schüttenwall bis Lohausstraße und von Sythener Straße (L 652) bis nördliche Stadtgrenze)
  • L 612 – Bossendorfer Straße (von Recklinghäuser Straße bis westliche Stadtgrenze).    

Die betroffene Haupteisenbahnstrecke ist die Schienenstrecke Mönchengladbach – Münster (Westf.) (KBS 425). 

Die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Lärmaktionsplanung wurde in einem zweistufigen Verfahren in den Zeiträumen vom 29.10. bis zum 26.11.2015 und vom 07.03. bis zum 01.04.2016 durchgeführt. Die eingegangenen Anregungen wurden durch das beauftragte Planungsbüro geprüft und eingearbeitet.

Der Lärmaktionsplan der Stadt Haltern am See, Stufe II, wurde vom Rat der Stadt in der 13. Sitzung des Rates der Stadt Haltern am See am 29.09.2016 beschlossen und ist ab sofort spätestens alle fünf Jahre auf Änderungen zu prüfen und fortzuschreiben.

Förderung von Lärmschutzmaßnahmen

Zuwendungen für passive Lärmschutzmaßnahmen, wie z. B. Schallschutzfenster, werden Grundstücks- oder Wohnungseigentümern an Bundesfernstraßen gewährt. Zuständig ist der Bund als Baulastträger. Betroffene können einen formlosen Antrag auf Überprüfung der Lärmsituation im Bereich Ihres Wohnhauses an die Straßenbauverwaltung stellen. Ansprechpartner für Haltern am See ist die Regionalniederlassung Ruhr vom Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (kurz: Straßen.NRW). Anträge können auch an den Betriebssitz von Straßen.NRW gerichtet werden. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Straßen.NRW: Lärmschutz an Straßen 

In Bezug auf weitere Fördermöglichkeiten (Zuschüsse, Darlehen, Beratung) steht Ihnen das Förderportal auf der verlinkten Webseite des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung:

Umgebungslärm NRW: Förderportal

Über den Förderlotsen werden Sie zielgerichtet zu passenden Förderangeboten geleitet.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen als Ansprechpartnerin Frau Ostrop zur Verfügung:

Carolin Ostrop
Telefon: 02364/933-287
Telefax: 02364/933-6287
E-Mail: carolin.ostrop@haltern.de

 

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
KULTURBOITEL: "Schwamm drüber" wird auf den 01.02.2018 verschoben!
Foto Anny Hartmann

Politisches Kabarett mit Anny Hartmann
Donnerstag, 01. Februar 2018
ab 20:00 Uhr
TRIGON, Haltern am See

zur Veranstaltung
KIEP! - Wettbewerb um den Kabarettpreis im Münsterland
Foto Stadtagentur Haltern am See

Samstag, 03. März 2018, ab 17:00 Uhr
Seestadthalle

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam