Angebot Naturpark Hohe Mark

Viertgrößter Naturpark Nordrhein-Westfalens

Haltern am See liegt mitten im Herzen des Naturparks Hohe Mark.

Der Naturpark Hohe Mark umfasst ein Gebiet, das sich nördlich des größten europäischen Wirtschaftsraumes, dem Ruhrgebiet, beiderseits der unteren Lippe vom Niederrheinischen Tiefland bis in die Westfälische Bucht hineinzieht.

Mit einer Fläche von 1.040 km ist er der viertgrößte Naturpark in NRW.

Abwechslungsreicher als im Naturpark Hohe Mark kann Landschaft kaum sein:

Die Münsterländer Parklandschaft ist im wesentlichen flach (25-75 m NN), erhält aber ein überraschend bewegtes Relief in Teilen der Haard, im Rekener Kuppenland und in der Hohen Mark, dem geschlossenen Waldgebiet zwischen Haltern am See und Reken, das dem Naturpark seinen Namen gab. 35 % des Naturparks sind dicht bewaldet.

Die bäuerliche Kulturlandschaft bringt Abwechslung zum geschlossenen Forst. Lieblich wird die Landschaft durch fließende Gewässer: im Lippetal - deren Aue großflächig unter Naturschutz steht - in den Bachlandschaften der Stever, der Ijssel und der Bocholter Aa.

Westlich von Dülmen liegt im Merfelder Bruch die weithin bekannte Wildpferdebahn des Herzogs von Croy.

Die Römer drangen vom Rhein her über Xanten entlang der Lippe vor und errichteten bei Dorsten und südwestlich von Haltern Lager und Befestigungen zur Sicherung des Nachschubes. Am Standort des ehemaligen Heereslagers steht heute das sehenswerte LWL-Römermuseum in Haltern am See.

Die Wasserschlösser bei Lembeck, Raesfeld, Velen und Borken-Gemen zählen zu den kunstgeschichtlich interessantesten Schlössern des Münsterlandes. Daneben gibt es über 35 Wind- und Wassermühlen.

Ein sehr gut ausgebautes Radwanderwegenetz erschließt den Naturpark in idealer Weise regional und überregional. Es bieten sich z. B. fünf große Radtouristikrouten an. Königin dieser Routen ist die "100-Schlösser-Route". Darüber hinaus laden die "Niederrheinroute", die Naturpark Hohe Mark-Route, die "Römerroute" und die "Kulturroute an Lippe und Ijssel" zu Erlebnisfahrten ein.

Die Hohe Mark Radroute besteht bereits seit vielen Jahren als Rundroute über 310 km im nördlichen Naturpark. Um die Qualität weiter zu verbessern, soll die Route zukünftig streckenweise so verlegt und ausgebaut werden, dass alle vier Themenlandschaften des Naturparks integriert als Natur-Attraktionen besser erlebbar werden.
Hinsichtlich der inszenierten Naturerlebnisse und der vorhandenen Infrastruktur bietet sich dem Gast auf der neuen Hohe Mark Radroute zukünftig eine hochwertige Route, die sich ganz individuell auf seine Bedürfnisse anpassen lässt. Das Qualitätsniveau der Radroute erhöht sich noch einmal wesentlich, es wird eine Zertifizierung von 4 Sternen nach ADFC-Kriterien angestrebt.

Der Wanderweg Hohe Mark Steig in NRW stellt im Rahmen des Projekts WALDband ein neues touristisches Qualitätsangebot mit überregionaler Strahlkraft für den Naturpark Hohe Mark dar, welches die bestehenden touristischen Highlights im Naturpark verbindet und die interkommunale Kooperation der Teilräume Ruhrgebiet, Münsterland und Niederrhein fördert. Für den Hohe Mark Steig – konzipiert als Fernwanderweg von Wesel bis Olfen (oder andersherum) – wird eine Zertifizierung nach den Kriterien des deutschen Wanderverbandes angestrebt. Diese stellt einen Mehrwert für die regionale und überregionale Vermarktung und somit einen Wirtschaftsfaktor für die Region NRW dar.

Daten & Fakten
Bundesland/Region
Nordrhein-Westfalen

Geographische Lage
Nordrhein-Westfalen, nördlich des Ballungsraumes Ruhrgebiet

Größe
1.040 km

Landschaftstypen
Laubwald, Mischwald, Fließgewässer, Seen, Grünland; Geländeausformung: flach, teilweise hügelig


Weitere Informationen
Naturpark Hohe Mark e.V.
Informations- und Besucherzentrum Tiergarten Schloss Raesfeld
Hagenwiese 40
46348 Raesfeld
Telefon 02865/6091-13
Fax 02865/609129
e-mail: np-hohemark@raesfeld.de 
Internet: www.naturparkhohemark.de 

Die speziellen Veranstaltungen und Aktionen entnehmen Sie bitte der homepage www.naturparkhohemark.de.  

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
Serviceportal Stadt Haltern am See
Serviceportal Emscher-Lippe



Serviceportal Stadt Haltern am See
Neuer Imagefilm der Stadt Haltern am See
Foto der Sixtuskirche mit Play-Button
Der Film soll die hohe Lebensqualität unserer Stadt transportieren und nicht zuletzt in der aktuellen Zeit der Zurückhaltung und Einschränkungen Lust darauf machen, Haltern am See zu erleben.


Imagefilm ansehen
Webcam Marktplatz
Zur Webcam