Tourismus | Stadt Haltern am See

Service-Telefon:
02364/933-365
02364/933-366

E-Mail: stadtagentur@haltern.de

Öffnungszeiten:

montags-freitags 10-13 und 14-16 Uhr
samstags 11-13 Uhr (Mai - September)

Aktuelles Haltern am See

Bild
Playmobil-Römer am Westtor - Foto LWL-Römermuseum
Titel
Karneval bei den Römern
Einleitung

31. Januar 2024      An allen Sonntagen im Februar dürfen sich Gäste auf ein abwechslungsreiches Programm im LWL-Römermuseum in Haltern am See freuen. Der monatliche Familiensonntag (11.2.) steht diesmal im Zeichen des "römischen Karnevals" und bietet neben zwei Führungen eine Bastelaktion für Kinder und den passenden Film im Museumskino. 

Text

In der Sonderausstellung "Ein heißes Eisen! Römische Schmiedekunst" können sich Besuchende noch bis zum 3. März von der hohen Handwerkskunst römischer Schmiede überzeugen. Zu sehen ist der Schmiedeprozess von Holzkohle und Eisenerz bis zum fertigen, aufwendig verzierten Legionärsdolch.

Am Sonntag (4.2.) erkundenFamilien mit Kindern ab acht Jahren in der Überraschungsführung "Alltagstauglich" den Alltag im Römerlager. Dabei bestimmen die Teilnehmenden und der Zufall die Auswahl und Abfolge der römischen Objekte. Die Bandbreite der Funde reicht dabei von Gegenständen der römischen Bewaffnung über luxuriöses Tafelgeschirr bis hin zu Verzierungen von Totenbetten. Um 14 Uhr erfahren Erwachsene bei der Führung "Als die Römer frech geworden" Hintergründe zu den Eroberungsversuchen der Römer in Germanien. 9 n. Chr. hatten diese Bemühungen mit der Niederlage in der Varusschlacht ein jähes Ende. Geblieben sind hingegen die materiellen Hinterlassenschaften der Römer, die im Laufe der Zeit in den Boden gerieten und bei archäologischen Ausgrabungen geborgen wurden. Ausgewählte Funde vermitteln einen Überblick über die Geschichte der römischen Stützpunkte an der Lippe.

Familiensonntag "Römischer Karneval"
Zum "römischen Karneval", den Saturnalien, war das Glücksspiel erlaubt und nicht nur das: Ähnlich dem heutigen Karneval schlüpften Römerinnen und Römer auch in andere Rollen. Der Familiensonntag (11.2.) nimmt den Faden auf. Um 11 Uhr dreht sich für Familien mit Kindern ab sechs Jahren bei "Würfel aus Knochen, Spielsteine aus Glas" alles um römische Spiele und das Freizeitleben der römischen Legionäre. 

 

Spielsteine wurden in großer Zahl in den Römerlagern entlang der Lippe gefunden. Die zugehörigen Spielfelder fehlen zwar bisher in Westfalen, sie sind jedoch von anderen römischen Fundplätzen überliefert. Schriftliche Quellen geben Hinweise auf die Spielregeln, sodass dem Ausprobieren römischer Brettspiele nichts im Wege steht. 

Um 14 Uhr heißt es für Familien mit Kindern ab 10 Jahren "... und es regiert der Würfelbecher". Die Römer - vom Sklaven bis zum Kaiser - waren vom Würfelspiel begeistert. Doch nur an den Saturnalien waren Glücksspiele um Geld erlaubt. An diesen Tagen regierte der Würfelbecher. Um weitere Besonderheiten und andere Feiertage im Alten Rom geht es in dieser Führung. Von 12 bis 14 Uhr und von 15 bis 17 Uhr können Kinder römische Masken oder Spielsteine-Beutel basteln. Hierfür fallen Materialkosten von einem bzw. fünf Euro an.

Am Sonntag (18.2.) steht um 11 Uhr für Familien mit Kindern ab acht Jahren die Überraschungsführung "Wasserdicht?" auf dem Programm. Wieder bestimmen die Teilnehmenden und der Zufall, wohin es als nächstes geht. Aber diesmal haben alle Funde etwas mit dem Thema Wasser im Römerlager zu tun. Um 14 Uhr streifen Familien mit Kindern ab neun Jahren "Mit Asterix durchs Römerlager Haltern". 

Diese Führung stellt die reale Welt der Römer der Comic-Antike gegenüber und zeigt, dass beide oft gar nicht so weit auseinanderliegen. Einige der römischen Gegenstände, die in den Asterix-Geschichten dargestellt sind, entsprechen den Originalen im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Doch was aus den Comics ist Fiktion und was ist Realität? Das gilt es gemeinsam herauszufinden.

Familien mit Kindern ab sechs Jahren können am Sonntag (25.2.) um 11 Uhr an der Überraschungsführung "Tierisch!" teilnehmen. Bei dem Rundgang spüren sie den im Römerlager versteckten Tieren nach. Wo es langgeht, entscheiden sowohl der Zufall als auch die Teilnehmenden. Danach führt der "Rundgang mit dem Legionär M. Crassus Fenestela" um 14 Uhr alle Besuchenden ab acht Jahren zurück in die Zeit vor 2.000 Jahren. Kurz vor seiner ehrenhaften Entlassung besteht noch einmal die Gelegenheit, den Angehörigen der 19. Legion in voller Rüstung anzutreffen. Man kann sich von den Vorzügen der römischen Berufsarmee überzeugen, vielleicht sogar anwerben lassen.

Hintergrund-Informationen
Für alle Veranstaltungen gilt: Zu zahlen ist der Museumseintritt, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre sind kostenfrei, öffentliche Führungen sind inbegriffen. Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.lwl-roemermuseum-haltern.de.


Alle Termine im Überblick
Sonntag, 4.2.
11 Uhr: Öffentliche Überraschungsführung "Alltagstauglich", für Familien mit Kindern ab acht Jahren
14 Uhr: Öffentliche Führung "Als die Römer frech geworden", für Erwachsene

Sonntag, 11.1., Familiensonntag "Römischer Karneval"
11 Uhr: Öffentliche Führung "Würfel aus Knochen, Spielsteine aus Glas", für Familien mit Kindern ab sechs Jahren
14 Uhr Öffentliche Führung "... und es regiert der Würfelbecher", für Familien mit Kindern ab zehn Jahren
12-14 und 15-17 Uhr: Bastelaktion "römische Masken" oder "Spielsteine-Beutel", Materialkosten 1 bzw. 5 Euro

Sonntag, 18.2.
11 Uhr: Öffentliche Überraschungsführung "Wasserdicht?", für Familien mit Kindern ab acht Jahren
14 Uhr: Öffentliche Führung "Mit Asterix durchs Römerlager Haltern", für Familien mit Kindern ab neun Jahren

Sonntag, 25.2.
11 Uhr: Öffentliche Überraschungsführung "Tierisch!", für Familien mit Kindern ab sechs Jahren
14 Uhr: Öffentlicher "Rundgang mit dem Legionär M. Crassus Fenestela", für Erwachsene und Kinder ab acht Jahren


Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.lwl-roemermuseum-haltern.de ; 

LWL-Römermuseum, Weseler Straße 100, 45721 Haltern am See
Tel.: 02364 93760, Fax: 02364 9376-30, E-Mail: lwl-roemermuseum@lwl.org

Geöffnet dienstags bis freitags von 9 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr.