Aktuelles Haltern am See

Bild
Foto von der Lippefähre Maifisch, Foto Stadtagentur
Titel
Lippefähre "Maifisch" ist im Winterlager
Einleitung

31. Oktober 2019   Die Lippefähre "Maifisch" wurde nach der Sommersaison vom Lippeverband wieder in ihr Winterlager geschafft.  Ab sofort steht den Radlern auf der Römer-Lippe-Route die Fähre nicht mehr zur Verfügung. Ab April 2020 wird sie voraussichtlich wieder eingesetzt.

Text

Im Jahr 2015 haben der Lippeverband und die Stadt Haltern am See das Schiffchen namens „Maifisch“ offiziell eingeweiht. Die Personenfähre besteht aus verzinktem und lackiertem Stahl, ist drei Meter breit und 6,50 Meter lang – bei ausgeklappten Rampen misst die Länge sogar 8,50 Meter.

„Wir freuen uns über den Namen "Maifisch", denn diese seltene Fischart hat einen ganz besonderen Bezug zur Lippe in Haltern – um ihn wieder in dem Gewässer anzusiedeln, haben wir im vergangenen Jahr eine Million Larven in die Lippe bei Haltern-Lippramsdorf entlassen. Wir bringen damit die Natur an die Lippe zurück“, sagt Rüdiger Brand, Leiter der Unternehmenskommunikation beim Lippeverband bei der Eröffnung.

Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel ergänzte: „Für mich ist dieses „Wiederbeleben“ einer solchen Fähre nicht nur aus historischer Sicht eine Bereicherung. Denn die neue Fähre sorgt bei Radfahrern und Wanderern für die Möglichkeit, diesen einzigartigen Naturraum punktuell zu erleben. Auch im Hinblick auf die Römer-Lippe-Route stellt die Lippefähre eine attraktive Bereicherung dar. Insofern ist sie ein weiterer sehr guter Baustein, um unser Kompetenzfeld Freizeit, Tourismus und Erholung weiter zu stärken.“

Die Betriebsgenehmigung ist wegen der Hochwassergefahr im Winterhalbjahr auf die Zeitspanne von April bis Oktober begrenzt. 

Die Benutzung der Fähre, die sechs Personen samt Fahrrädern transportieren kann, ist kostenlos, einen „Fährmann“ gibt es nicht, die Nutzer müssen selbst Hand anlegen. Ähnlich wie die Fähre „Baldur“ in Dorsten wird die neue Flaesheimer Fähre per Handkurbel angetrieben. Der Schiffskörper ist allerdings etwas größer als Baldur und in dieser Hinsicht eher mit der Lippefähre „LUPIA“ in Hamm-Oberwerries zu vergleichen.

Auch in Flaesheim wird eine Videoüberwachung der Anlegestelle unverzichtbar sein – einerseits zur Sicherheit der Passagiere, andererseits zur Vorbeugung gegen Vandalismus. Von Norden wird der Fähranleger bei Flaesheim über einen Weg erschlossen, der von Westrup zur Lippe führt. Eine Fortführung der Wegeverbindung auf die Südseite des Schifffahrtskanals erfolgt über die Brücke Kanalstraße. Die neue Lippequerung ist auch an die Römer-Lippe-Route angebunden.

Bei Störungen des Betriebs kann man sich an die Störungsstelle des Lippeverbandes wenden unter der Telefon-Nr. 02041/777866. 



Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Übernachten
Übernachten
Bildergalerie
Bildergalerie
Videofilm
Videofilm Haltern am See
Tourist-Information Kontakt
Tourist-Information Kontakt

Service-Telefon:
02364/933-365
02364/933-366


E-Mail: stadtagentur@haltern.de

 

 Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10 - 13 + 14 - 16 Uhr
Sa 11 - 13 Uhr (Mai-Sept.)
Eventsonntage 14 - 17 Uhr

Tourist-Information wurde nach Reisen für Alle zertifiziert
Logo Reisen für Alle
Die Tourist-Information in Haltern am See wurde im Juli 2019 nach den Kriterien der bundesweiten Kennzeichnung "Reisen für Alle" eingestuft und ist berechtigt, im Zeitraum Juli 2019 - Juni 2022 die Auszeichnung "Barrierefreiheit geprüft" zu nutzen. 
Weitere Informationen und Prüfberichte
ERLEBE HALTERN in 360°
Logo von Erlebe Haltern
Das Seestadtportal mit einem 360° Blick auf Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen, Dienstleistungen und Unternehmen in Haltern am See
Homepage von ERLEBE HALTERN AM SEE