Aktuelles Haltern am See

Bild
Das umfangreiche ISEK gibt den Handlungsrahmen für die nächsten zehn Jahre vor.
Titel
Handlungsrahmen für zehn Jahre
Einleitung

29. März 2019       Ein großes Stück Bürgerbeteiligung in verschiedenen Runden ist nun auf den Weg gebracht: Einstimmig verabschiedete der Stadtentwicklungs- und Umweltausschuss am Donnerstagabend das „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für die Innenstadt“. Darin aufgelistet ist eine Reihe von baulichen Veränderungen, die insgesamt in den nächsten etwa zehn Jahren dazu beitragen sollen, die Stadt neu zu gestalten, moderner, wohnlicher und attraktiver zu machen.

Text

Wobei die Politiker in letzter Minute einen bisher vorgesehenen Aspekt aus diesem Werk gestrichen haben wollten: Ebenso einstimmig erklärten sie, dass es die angedachte Bebauung des Kolken Lochs nahe des Bahnhofs nicht geben soll. Deshalb wird die Verwaltung nun diesen Gedanken aus dem Konzept streichen und es dann der Bezirksregierung zuleiten.

Zur Entstehung des umfangreichen Katalogs: Nach einer ersten Analyse hat es im letzten Jahr verschiedene Beteiligungsarten gegeben: Bürgerwerkstatt, Postkartenaktion, Online-Beteiligung, Expertengespräch, Städtebau-Marktstand und Stadtspaziergang, die insgesamt auf großes Interesse gestoßen sind. Begleitet wurden diese Prozesse durch einen aus Verwaltung, Politik und Seniorenbeirat zusammengesetzten Lenkungskreis, der die unterschiedlichsten Aspekte zusammengefasst und nun dem Ausschuss und Rat (am 4. April) zur endgültigen Abstimmung vorgelegt hat.

Das Papier ist nun der entscheidende Orientierungsrahmen für Politik und Verwaltung in den nächsten Jahren. Darin enthalten ist auch ein zeitlich differenzierter Maßnahmenplan, der konkrete Projekte für den Stadtumbauprozess angibt. Gleichzeitig dient er auch als zwingende Grundlage, um für die einzelnen Maßnahmen vom Land und von der Bezirksregierung Zuschüsse bekommen zu können.

Unterteilt werden die unterschiedlichen Projekte in Prioritäten: A gibt den Zeitraum von 2019 bis 2023 an, B von 2023 bis 2026 und C von 2026 bis 2028. Einig war sich der Ausschuss beispielsweise darin, diese Themen als A-Projekte zu benennen: Verkehrskonzept für die Innenstadt, Veränderung des Galen-Parkes, Umbau der Holtwicker- und Koeppstraße.

Alle (auch hier nicht aufgeführten) Maßnahmen könnten in den nächsten Jahren einen finanziellen Aufwand von grob geschätzten 14,6 Millionen Euro haben. Dabei hoffen die Verantwortlichen auf Zuschüsse in Höhe von rund 10,2 Millionen Euro, so dass der städtische Anteil bei rund 4,4 Millionen Euro läge.



Willkommen in unserer Stadt
Bürgermeister Bodo Klimpel

Hier bekommen Sie alle Informationen über unsere wunderschöne Stadt. Mit ihren rund 39.000 Einwohnern liegt sie zwischen Ruhrgebiet und Münsterland. Nur ein kurzer Klick und wir bieten Ihnen viel Wissenswertes über unsere Stadt. Hier fühlten sich schon vor über 2000 Jahren die alten Römer wohl.

mehr
Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
Ausstellung: "Wesen und Wahrnehmung" mit Olga Pelster
Ausschnitt aus dem Ausstellungsplakat - Foto Stadtagentur

15. April - 15. Juni 2019
Altes Rathaus

zur Veranstaltung
Ruhrgebietswandertag
Foto Veranstalter

28. April 2019
Start: 9 - 11 Uhr ab Bahnhof Haltern
Wander- Familienfest von 11 - 17 Uhr
Schloss Sythen, Stockwieser Damm
Eintritt frei!

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam

Werbefilm über die Stadt Haltern am See
Einkaufen_in_der_historischen_Altstadt.jpg
„53 Kommunen - 52 Wochen“.
Link zum Stadtvideo
Asylkreis Haltern am See
Logo des Asylkreises Haltern am See

Die Stadt Haltern am See unterstützt das Engagement des Asylkreises.

zum Asylkreis
Haltern am See ist Fairtrade Stadt
logo von der Fairtrade Stadt
Weitere Informationen finden Sie hier
Ausbau des Glasfasernetzes
Bild von einem Schild Glasfaserort - Foto wirtschaftsfoerderung haltern
Der Ausbau hat begonnen
Weitere Informationen finden Sie hier