Aktuelles Haltern am See

Bild
Lippeverband
Titel
Deichbau geht zügig voran
Einleitung

30. Januar 2017      Auf der Großbaustelle für die neuen Hochwasserschutzdeiche in Haltern-Lippramsdorf und Marl (HaLiMa) laufen die Arbeiten seit Anfang Dezember auf vollen Touren. Der Lippeverband nutzt nach eigenen Angaben das bisher überwiegend trockene Wetter, um die Arbeiten rasch voranzubringen.

Text

Derzeit werden Böden aus mehreren Richtungen zum Baufeld gefahren, das sich von der Lippramsdorfer Straße fast bis zum Oelder Weg erstreckt. So wird Material aus Bochum sowie vom Bau des DHL-Frachtzentrums in Dorsten angefahren. Weitere Mengen kommen bereits per Schiff über den Kanal aus Flaesheim und werden im Hafen AV umgeschlagen.

Im Mittelpunkt der aktuellen Arbeiten steht die so genannte Ausgleichsfläche für den Norddeich, eine vollkommen ebene Schicht aus lehmigem Boden, welche das „Fundament“ für den eigentlichen Deichkörper bildet. Die sehr umfangreichen Bodenmassen, aus denen ab der zweiten Jahreshälfte die Deiche geschüttet werden, kommen überwiegend per Schiff über den Kanal. Das Material wird dann gegenüber dem Hafen AV ausgeladen und teils unmittelbar vor Ort verbaut, teils mit einer neuen Bandbrücke auf die nördliche Lippeseite transportiert.

Beim Aufschütten des Deiches werden die Bodenschichten aus Sand und Kies lagenweise verdichtet. Parallel dazu wird die Wasserseite des neuen Deiches mit einer Lehmschürze abgedichtet. Diese eigentliche Deichbauphase wird rund drei Jahre in Anspruch nehmen. Danach erfolgt der „Umschluss“ der neuen Hochwasserschutzanlage an das Gelände rechts und links. Ist dieser Schritt getan, kann der alte Norddeich abgetragen werden, während die Deiche auf der Südseite der Lippe überwiegend „ertüchtigt“, sprich fit gemacht, werden.

Die neuen Deiche werden mit rund 14 m Höhe genauso hoch wie die bisherigen, jedoch wesentlich weniger steil. Der eigentliche Deichbau soll 2020 abgeschlossen sein, einschließlich Abtragen der Altdeiche und Modellierung der neuen Aue ist die Bauzeit jedoch mit insgesamt siebeneinhalb Jahren veranschlagt.

Die Finanzierung der Gesamtkosten von rund 95 Millionen Euro erfolgt vollständig durch das Land NRW und die RAG AG.



Willkommen in unserer Stadt
Bürgermeister Bodo Klimpel

Hier bekommen Sie alle Informationen über unsere wunderschöne Stadt. Mit ihren knapp 38.000 Einwohnern liegt sie zwischen Ruhrgebiet und Münsterland. Nur ein kurzer Klick und wir bieten Ihnen viel Wissenswertes über unsere Stadt. Hier fühlten sich schon vor über 2000 Jahren die alten Römer wohl.

mehr
Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

NEU! Camping-, Caravan- und Automobilausstellung NEU!
Bild von den Campern - Foto S09_C7I0182_vaude_attenberger_r web

06.05. + 07.05.2017, 10 - 18 Uhr
Kardinal-Graf-von-Galen-Park

zur Veranstaltung
Büchermarkt
Foto vom Büchermarkt auf dem Marktplatz - Foto Stadtagentur

06.05.2017
9:00 - 16:00 Uhr
Marktplatz

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam

Asylkreis Haltern am See
Logo des Asylkreises Haltern am See

Die Stadt Haltern am See unterstützt das Engagement des Asylkreises.

zum Asylkreis
Ausbau des Glasfasernetzes
Bild von einem Schild Glasfaserort - Foto wirtschaftsfoerderung haltern
Die Nachfragebündelung läuft
Weitere Informationen finden Sie hier
Regionale 2016
Bild vom ZukunftsLand verbindet-Bild Regionale-Projekt
Projekte und Veranstaltungen im westlichen Münsterland
zu den Veranstaltungen