Leistungen Aufenthaltsgenehmigung

Nicht EU-Ausländer benötigen grundsätzlich eine Aufenthaltsgenehmigung orientiert an ihrem Aufenthaltszweck.

Zuständig für die Erteilung von Aufenthaltsgenehmigungen ist die Ausländerbehörde der Kreisverwaltung Recklinghausen (Telefon: 02361/53-5023 oder -5323). Das Bürgerbüro bietet jedoch Antragsannahme- und Weiterleitung an (Ausnahme: Aufenthaltserlaubnis).

Arten der Aufenthaltsgenehmigung:

  • Aufenthaltserlaubnis: Ohne Bindung an einen bestimmten Aufenthaltszweck, befristet oder unbefristet. Die Aufenthaltserlaubnis kann nur noch persönlich nach Terminabsprache bei der Ausländerbehörde der Kreisverwaltung Recklinghausen (Telefon: 02361/53-5023 oder -5323) beantragt werden.
  • Aufenthaltsberechtigung: Höchster Grad der Verfestigung des Aufenthaltsrechts nach 8 Jahren Aufenthaltserlaubnis oder bzw. 3 Jahren unbefristeter Aufenthaltserlaubnis
  • Aufenthaltsbewilligung: Für einen bestimmten, seiner Natur nach vorübergehenden Aufenthalt (z.B. Studium)
  • Aufenthaltsbefugnis: Aus humanitären Gründen

Darüber hinaus werden ebenso Anträge für Aufenthaltsgestattungen (Asylverfahren) und Anträge für Duldungen (Aussetzung der Abschiebung) entgegen genommen. 

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Unterlagen

Anträge sind im Bürgerbüro erhältlich und dort persönlich unter Vorlage eines gültigen Nationalpasses abzugeben. Zusätzlich benötigte Unterlagen sollten im Einzelfall erfragt werden.

Leistungen der Stadt
A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
X
Y
Z
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Mängelmelder
Mängelmelder
"Ruscher hat Vorfahrt" - Kabarett mit Barbara Ruscher
Foto vom Plakat - Foto Stadtagentur

17.01.2019, 20 Uhr
TRIGON, Weseler Straße

zur Veranstaltung
2. Neujahrsschwimmen
Foto Stadtwerke

Dienstag, 01. Januar 2019
ab 14:00 Uhr 
Seebad, Hullerner Straße

zur Veranstaltung
Webcam Marktplatz
Zur Webcam