Angebot LWL-Römermuseum

Alte und neue Funde aus den Römerlagern an der Lippe unter einem gemeinsamen DachBild LWL-Römermuseum

Vor etwa 2000 Jahren geriet der heutige westfälische Raum in den Blickpunkt der Weltgeschichte, als römische Truppen die Lippe aufwärts marschierten.
Damals wurden Militärlager in Hosterhausen (Stadt Dorsten), Haltern, Oberaden (Stadt Bergkamen), Beckinghausen (Stadt Lünen) und Anreppen (Stadt Delbrück) angelegt.

Das Vorhaben, Germanien zu einer römischen Provinz zu machen, scheiterte im Jahre 9 n. Chr. mit der Varusschlacht.




Ergebnisse aus fast 100 Jahre archäologischer Forschung sind heute im LWL-Römermuseum in Haltern am See zu erleben. Die Exponate, nicht mehr in ihrem ursprünglichen historischen Zusammenhang verfügbar, ergeben im Kontext mit Abbildungen, erläuternden Texten und Modellen ein lebendiges Bild der Zeit um Christi Geburt in unserem Raum.

Frei aufgestellte Großexponate und Rekonstruktionen wichtiger Fundzusammenhänge ergänzen die Exponate in den Vitrinen. Texte antiker Schriftsteller vermitteln ein Bild der Germanen in jener Zeit.
Tonprogramme und Videos lassen den Besucher teilnehmen an Ereignissen, die damals die Welt bewegten.

Besuchergruppen wie Schulklassen, Vereine, Belegschaften, Reise- oder Geburtstagsgesellschaften, aber auch private Kleingruppen wie Familien oder Freundeskreise können jederzeit Termine für Führungen vereinbaren. Zur Wahl stehen verschiedene Themenführungen sowie Rundgänge, bei denen Museumspädagogen nicht nur in historische Gewänder schlüpfen, sondern auch in entsprechende Rollen.

Die Programme für Vorschulen und Schulen, Erwachsene, Kindergeburtstage, workshops und Lesungen erhalten Sie direkt im

LWL - Römermuseum
Weseler Straße 100
45721 Haltern am See
Telefon 02364/9376-0
Fax 02364/9376-30
lwl-roemermuseum@lwl.org
www.lwl-roemermuseum-haltern.de

Öffnungszeiten:
dienstags-freitags 9-17 Uhr
samstags u. sonntags 10-18 Uhr

In geraden Jahren finden regelmäßig Römertage am LWL-Römermuseum statt.
Legionäre in Aktion, Präsentation von Aufmärschen und Kampfhandlungen, römisches Handwerk, Ausstattung von Legionären und Zivilisten, römische Bekleidung, Kosmetik und Haarschmuck sowie römisches Essen gehören dann zum Programm.

Seit 2012 wird an dem Projekt "Römerlager Aliso" gearbeitet. Hinter dem LWL-Römermuseum entsteht ein ca. 5 Hektar großer Archäologischer Park, in dem Überreste der römischen Militäranlage sowie rekonstruierte Bauten wie das Westtor, Holz-Erdemauer und Spitzgraben besichtigt werden können. Durch Bodenmarkierungen, Aktionsflächen, Rekonstruktionen und Modelle soll der Besucher einen realistischen Eindruck von den Alltagsbedingungen gewinnen, denen die römischen Militärs vor rund 2000 Jahren ausgesetzt waren. Das Hauptlager in Haltern am See gilt als Verwaltungs- und Militärzentrum für das rechtsrheinische Germanien.

Zuständige Fachbereiche der Stadtverwaltung
Veranstaltungskalender

Zum Veranstaltungskalender

Übernachten
Übernachten
Bildergalerie
Bildergalerie
Videofilm
Videofilm
Tourist-Information Kontakt
Tourist-Information Kontakt

Service-Telefon:
02364/933-365
02364/933-366
E-Mail: stadtagentur@haltern.de